Kommentar einer Mütter zum Sünderhauf Vortrag in München

„Ich verstehe nicht, dass KEINER der Wechselmodellbefürworter erwähnt, dass alle derzeitigen Studien über das Wechselmodell in Familien mit gleicher Rollenverteilung gemacht wurden. Frau Sünderhauf hat die Genderproblematik in ihren Forschungen völlig ausgeblendet, weil sie davon ausgeht, dass alle Mütter so viel Geld verdienen, wie sie selbst als Anwältin mit einer Professur. Auch ihre ach so gut verdienenden Wechselmodellkollegen haben nicht die blasseste Ahnung von der Armut vieler Wechselmodellmütter. Wie kann eine Wissenschaftlerin SO DERMASSEN verblendet sein, dass sie die wirtschaftlichen Gegebenheiten und die Genderproblematik völlig ignoriert?
Ebenso ist es mit Herrn Linzer vom ISUV – ein schwerreicher Anwalt, der auf das Wechselmodell schwört, weil er so viel Geld hat.
Vielleicht werde ich sie mal einladen. Dann können sie vielleicht einen Euro in meinen Gitarrenkasten werfen, wenn ich auf der Straße stehe und Musik mache, damit ich die nächste Klassenfahrt bezahlen kann.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s