Kommentar einer Mutter zum Wechselmodell

„Besonders spannend wird es, wenn man die Zahlen untersucht, wie viele Väter für ihr Kind tatsächlich finanziell und beruflich zurückstecken:

Junge Väter in NRW 2015:

Frage: Wie viele Monate haben Sie Elternzeit genommen oder planen Elternzeit zu nehmen?
Gesamt 45 Jahre
1 Monat 3 2 4 1
2 Monate 12 11 15 8
3 Monate 4 6 4 3
4 Monate 1 1 1 1
5 Monate 1 2 1 0
6 Monate 2 2 1 4
7 Monate 0 0 0 0
8 Monate 0 0 0 0
9 Monate 1 1 1 0
10 Monate 1 0 1 0
11 Monate 1 2 0 0
12 Monate und mehr 6 6 5 7
Elternzeit nicht genommen/nicht geplant
68 66 67 76

Sollten Väterrechler vor diesem Hintergrund weiterhin mit ihrer Forderung nach einem Wechselmodell als Standardlösung so präsent in den Medien und politisch so erfolgreich sein, werden Wechselmodelle in den meisten Fällen zu Bindungsstörungen der Kinder, zu Armut der ehemaligen Hauptbezugspersonen der Kinder und zu einer anwachsenden Benachteiligung von Frauen und Müttern führen.
Die Verantwortung für das berufliche Zurückstecken der Väter nach der Geburt eines Kindes tragen die Väter selbst, und nicht die Mütter. Um diese Fehlentwicklungen zu verhindern, sollte, bevor ein Wechselmodell als Standardlösung eingeführt werden kann, dafür Sorge getragen werden, dass sich Väter von Anfang an paritätisch in die Betreuung ihrer Kinder mit einbringen müssen, und nicht erst dann, wenn es sich statustechnisch und finanziell für sie lohnt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s