Vielen Müttern werde ich wohl aus der Seele sprechen

Vielen Müttern werde ich wohl aus der Seele sprechen,
wenn ich berichte von den grausamen Verbrechen,
die Mütter und ihre Kinder hier erwarten,
so sie nicht mehr bereit, zu ertragen die Schandtaten,
die Schläge sowohl psychischer als auch physischer Natur,
einer rücksichtslosen, einer narzisstischen Kreatur.

Egal, ob verheiratet oder auch nicht,
nach der Trennung kommt der Schlag ins Gesicht,
egal, ob der “ Vater “ misshandelt Mutter und Kind,
die Gesetze auf seiner Seite hier sind.
Und nicht nur die, auch Jugendamt und Gericht,
interessieren seine Verbrechen nicht,
ganz in Gegenteil, es wird protegiert,
wer tobt und schimpft und randaliert.

Der Grund dafür ist sehr einfach gar,
liebende Mütter sind fürs Amt ne Gefahr,
sie tun ihr Bestes für ihr Kind,
welches dem Amt seine Existenzberechtigung nimmt,
so müssen sie unterstützen den “ Vater „,
denn erst durch das von ihm provozierte Theater,
können sie sogenannte “ Hilfen“ installieren,
nur dazu gedacht, Mutter und Kind zu separieren.

Der “ Vater “ wird hingestellt als toller Held,
und – wer weiß- vielleicht fließt auch noch Geld,
er wird gelobt, in den Himmel erhoben,
die Mutter hingegen in die Hölle verschoben.
Die Helferlein freut’s, sie verdienen viel Kohle,
Anwalt, Gericht es von der Mutter gern hole,
die da kämpft um ihres Kindes Glück,
nicht verstehen kann, es gibt kein Zurück.

Eine ganze Industrie lebt vom sogenannten “ Kindeswohl „,
dass darin besteht, dass die Kinder es hol‘,
verbringt sie zum “ Vater “ oder ins Heim,
zerstört das Urvertrauen des Kindes macht’s klitzeklein,
ausgeliefert dem Peiniger seiner Mutter,
oder geworden eines Heimes Futter,
vegetiert es nun einsam und allein,
das Fehlen der Mutterliebe bringt seine Seele zum Schrei’n.

Es wird auffällig, rebelliert, kommt in die Psychiatrie,
die seit Menschengedenken sich gekümmert hat nie,
um die wahren Belange der Menschen dort,
nein, es war schon immer ein übler Hort,
von Experimenten und Sadismus und so fort,
die Pharmaindustrie profitiert ebenfalls sehr von diesem Ort.

Tausende Schicksale belegen diese Theorie,
Mutter und Kind hatten eine Chance nie,
gegen staatlich protegiertes Theater,
ausgehend von einem narzisstischen Vater,
es wird gefördert von der Industrie,
denn an gesunden Menschen verdiente sie nie,
es werden mit Absicht kranke Menschen geschaffen,
mit ihnen experimentiert so wie mit Affen.

Es werden gefühllose, abgestumpfte Menschen kreiert,
die man dadurch dann um so leichter regiert,
ohne Liebe und ohne Selbstvertrauen,
können sie niemals eine eigene Zukunft erbauen,
nein, sie bleiben Sklaven in dem System,
das ist sehr praktisch und fürs System sehr bequem.

Kristina Becker

Advertisements

2 Gedanken zu “Vielen Müttern werde ich wohl aus der Seele sprechen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s