Carola Fuchs: Was ein krankes Kind (nicht) braucht

Was ein krankes Kind braucht klein

Katja, meine zehnjährige Tochter, hat ein sehr arbeitgeberfreundliches Immunsystem: Sie wird ausschließlich in den Ferien krank.
Daher gab es in den letzten zwei Schuljahren keinen einzigen Tag, an dem neben meinem Namen „Krankes Kind“ am Vertretungsplan stand und die Kollegen meine Klassen übernehmen mussten.
Das klingt aufs Erste total unproblematisch.
Ist es aber nicht.

Denn in den Ferien liegen auch Umgangstage mit Thomas, Katjas Papa. Und wenn von diesen Papa-Tagen einer betroffen ist, dann wird es viel schwieriger, als wenn ich drei Wochen lang nicht in die Schule gehen könnte.

Weiter hier:

Was ein krankes Kind (nicht) braucht

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s