Umgang um jeden Preis – eine Mutter berichtet

„Umgang um jeden Preis erlebe ich seit nunmehr 9 Jahren.

Weder Jugendamt noch Gericht denkt darüber nach, was für Anpassungsleistungen die kleinen Wesen da erbringen müssen.
Durch den Umgang ist mein Sohn schulisch erheblich im Nachteil, da die Förderung nicht kontinuierlich erfolgen kann.

Was bedeutet Umgang mit einem Elternteil, das möglicherweise unter einer Narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet? Was bedeutet dieser Umgang für ein Kind mit ADHS?

Diese Fragestellungen werden bei Umgangsregelungen bisher nicht einbezogen.
Ist es nicht für alle Beteiligten leichter, wenn die Mutter einen Umgangsvorschlag macht, mit dem sie selbst ein gutes Gefühl hat, der jedoch auch bei Bedarf angepasst werden kann?

Kommt es nicht auf die Qualität der Kontakte an?

Zudem wünsche ich mir eine Möglichkeit, dass Jugendämter und Gerichte, Gutachter und Verfahrensbeiständen sich die Geschichten und Auswirkungen der Entscheidungen, die getroffen wurden, anhören und mit den Betroffenen ins Gespräch kommen.

Zudem wünsche ich mir, dass die Richter zukünftig die Aufgabe haben, die Entscheidung, die sie getroffen haben, den Kindern mitzuteilen.“
Egon Schiele - Mother and Daughter - Google Art Project

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s