TAZ: Viele Inobhutnahmen in Hamburg

Behörde soll Jugendamtsfälle sichten

„HAMBURG taz | Der Fall von Linos* und Helene* beschäftigt in Hamburg die Politik. „Ich darf meine Mama nicht mehr sehen, warum ist das so?“, hatte der Junge im Juni unter Tränen seine Anwältin gefragt. Zwei Jahre lebt der heute 13-Jährige gegen seien Willen im Heim und darf keinen Kontakt zu seiner Mutter Helene haben, die ihn, bis er zehn war, allein großzog. „Das Schicksal dieses Jungen ist kein Einzelfall“, sagt Sabine Boeddinghaus von der Hamburger Linksfraktion. „Der Fall steht exemplarisch für viele Kinder und Jugendliche, die aus Familien genommen werden, ohne dass ihr Wille berücksichtigt wird.“

weiter hier:

http://www.taz.de/!5468082/

taz

Advertisements

Ein Gedanke zu “TAZ: Viele Inobhutnahmen in Hamburg

  1. https://www.abendblatt.de/hamburg/article213101595/Fall-Linos-Druck-auf-die-Behoerde-waechst.html

    „Besonders Alleinerziehende Mütter in Hamburg“ verlieren überproportional oft ihre Kinder und werden „in Obhut genommen“., obwohl der Anlass früher NICHT ausgereicht hätte, um dies möglich zu machen……also in Heime oder zu „Pflegeeltern“ verbracht. Im konkreten Fall ist das Kind bereits 13 Jahre und wird gegen den eigenen Willen beständig in Heimen untergebracht.

    Laut dem beschriebenen Fall muß ja wohl der KV gegen die KM geklagt haben, um das Sorgerecht zu erhalten. Danach wurde das Kind in Heime (wechselnd) verbracht. Die Skandale um Heime und Pflege“familien“ in/um Hamburg sind bekannt.
    Wieviel Geld muß eigentlich die KM dafür bezahlen, dass das Kind woanders nun „betreut“ wird? Hotels, Pflegeeinrichtungen und Kinderheime müssen sehen, dass die Plätze / Unterkünfte immer gut besetzt sind. Sie arbeiten „wirtschaftlich“, dass öffnet Tür und Tor für alle möglichen Überlegungen.

    Wann wird mit aller Macht eine unabhängige Kommission durchgesetzt, die jeden einzelnen Fall prüft und Gesetze gegen INTRANSPARENZ und AKTENWILLKÜR schafft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s