Warum ich die Petition gegen das BGH Urteil zum Zwangs-Wechselmodell unterschrieben habe

Warum ich gezeichnet habe

Ich bin als Erzieherin in der Jugendhilfe tätig und erlebe häufig, welche Folgen Trennungen der Eltern und die damit verbundenen Umgangsregeln bei Kindern bewirken. Oberstes Gebot ist die optimale Entfaltung und Entwicklung der Kinder, daher müssen Umgangskontakte individuell an die Bedürfnisse der Kinder und die Möglichkeiten der betroffenen Familien angepasst werden und dürfen nicht nach „Schema F“ behandelt werden.

https://www.change.org/p/bundesregierung-wir-protestieren-gegen-bgh-urteil-zum-wechselmodell?recruiter=63241534&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=share_facebook_responsive&utm_term=des-lg-share_petition-no_msg

SchemaF

Ein Plausch übers Wechselmodell

Gestern war ich als kulturelle Mittlerin für die Integrationsstelle meiner Stadt für ein Elterngespräch in einem Kindergarten im Einsatz. Die Kindergärtnerin und ich haben – auf die verspäteten Eltern wartend – über Kinder geplaudert! Irgendwann kamen wir auf das Konzept des Wechselmodells und sie erzählte mir von einer Bekannten deren zwei Kinder 1 und 4,5 Jahre alt im gerichtlich verordneten Wechselmodell leben. Die Kinder pendeln wöchentlich mehrere hundert Kilometer zwischen zwei Wohnorten. Der „Tausch“ findet auf halber Strecke auf einer Autobahnraststätte. der Große besucht zwei verschiedene Einrichtungen und der Kleine steckt der Vater mit einem Jahr in die Krippe.

Der Vater hat immer viele Freundinnen gehabt und hat einige Kinder. Er besteht pauschal drauf die Kinder zur Hälfte zu betreuen. Mit ihm lebt immer die aktuelle, ziemlich schnell wechselnde Partnerin.

Das große Kind weist immer mehr Verhaltensauffälligkeiten auf, nässt ein, usw. und ist in Therapie.

Nach einer Weile sagt mir die Kindergärtnerin: ich verstehe nicht, warum er die Kinder unbedingt haben will! Er betreut sich ja selber nicht. Die Kinder haben doch nichts davon. Als ich ihr dann erzählte, dass der Vater in dem Fall kein Kindesunterhalt zahlen muss, risssie die Augen weit auf und sagte, oh Gott, jetzt verstehe ich…

Kaffee und Kuchen (28686013034)

Bitte unterschreiben Sie unsere Petition gegen BGH Beschluss zum Wechselmodell auf Zwang

Btte unterschreiben Sie hier und machen Sie andere darauf aufmerksam:

https://www.change.org/p/bundesregierung-wir-protestieren-gegen-bgh-urteil-zum-wechselmodell?recruiter=63241534&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=share_facebook_responsive&utm_term=des-lg-share_petition-no_msg

Alina Bronsky: Die Hälfte vom Kind

„Eltern sollen sich im Falle einer Trennung den Nachwuchs teilen. Was geschieht, wenn Mutter und Vater streiten? Die Kolumne

Das Fifty-fifty steht für das ultimative Gerechtigkeitsprinzip: Wenn zwei das Gleiche wollen, soll man das Gewünschte einfach halbieren. Was mit Äpfeln und Kuchen funktioniert, müsste bei einem Kind nicht anders sein – so jedenfalls mutet das Urteil an, das der Bundesgerichtshof (BGH) zur Frage veröffentlichte, wer über den Wohnort eines Trennungskindes zu entscheiden hat. Jetzt ist es rechtens, den streitenden Eltern das Wechselmodell vorzuschreiben. Die Hälfte der Zeit soll das Kind bei der Mutter leben, die andere Hälfte beim Vater, zum Beispiel im wöchentlichen Wechsel…“

Weiter hier:

http://m.fr.de/politik/meinung/kolumnen/kolumne-die-haelfte-vom-kind-a-1192564

Bitte unterschreiben Sie unsere Petition zum Thema – gegen das BGH Urteil zum WM:

https://www.change.org/p/bundesregierung-wir-protestieren-gegen-bgh-urteil-zum-wechselmodell?recruiter=63241534&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=share_page&utm_term=des-lg-share_petition-no_msg

Baba au rhum lola 20061223

Neue Westfälische: Eine Woche Mama, eine Woche Papa

„Warum ein BGH-Urteil eher schadet als hilft

Bielefeld. Eltern, die die Betreuung für ihr Kind nach der Trennung vom Partner gleichwertig aufteilen wollen, können dieses „Wechselmodell“ künftig einklagen. So lautete vergangene Woche das Urteil des Bundesgerichtshofes.  Zunächst hört sich das gut an: Väter, die mehr Rechte und mehr Kompetenzen bekommen, die mehr Verantwortung übernehmen und mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen. Doch Pädagogen, Psychologen und Familienberater sehen die Entscheidung und das Betreuungsmodell kritisch…“

Weiter hier:

http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/mitte/21708333_Eine-Woche-Mama-eine-Woche-Papa-Warum-ein-BGH-Urteil-eher-schadet-als-hilft.html

 

Petition gegen Wechselmodell: Bitte unterschreiben !

Bitte unterschreiben Sie alle diese Petition gegen das Urteil des BGH zum Wechselmodell:

https://www.change.org/p/bundesregierung-m%C3%BCtter-protestieren-gegen-bgh-urteil-zum-wechselmodell?recruiter=63241534&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=share_for_starters_page&utm_term=des-lg-no_src-no_msg